Die Grünen begrüßen, dass der Papst noch vor Reisen in die einzelnen Mitgliedsstaaten den Volksvertreterinnen und Volksvertretern des Europäischen Parlaments einen Besuch abstattet. Damit unterstreicht er die Bedeutung der EU und des europäischen Friedens- und Einigungsprozesses.

Die Grünen danken dem Papst auch für seinen Einsatz im Kampf gegen Klimawandel und seinen Einsatz in der Flüchtlingsfrage. Zugleich sind in dem Brief weitere für Grüne wichtige Themen angesprochen wie die wachsende Armut und Ungleichheit in der EU, die Rolle der Frau in der Gesellschaft, die Einstellung der Katholischen Kirche zu Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen (LGBT) u.a.
Jede Fraktion hatte das Recht, Besucherinnen und Besuchern zur Papst-Rede einzuladen. Die Grünen haben heute neun NGO-Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen LGBT-Rechte, Migration, Minderheiten und Flüchtlinge ins Plenum des Europaparlaments eingeladen.

Ulrike Lunacek, Vizepräsidentin des Europaparlaments und Delegationsleiterin der österreichischen Grünen im EP, hat dem Papst heute einen Schal in Regenbogenfarben überreicht; der Schal wurde von indigenen Frauen in Ecuador gewebt – Lunacek hat den Papst auf Spanisch begrüßt und diesen Regenbogen-Schal als Symbol für den Schutz der indigenen Völker in den Anden, für die Rechte von Lesben und Schwule und für den Frieden übergeben.

Letter to Pope Francis 25.11.14

Foto-Credit: Photo © European Union 2014 – Source EP

zurück